Profis13.01.14

Vertrag mit Michael Parkhurst aufgelöst

Michael Parkhurst und der FC Augsburg gehen ab sofort getrennte Wege. Der US-amerikanische Nationalspieler hat seinen eigentlich noch bis zum 30. Juni 2015 laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der Rechtsverteidiger, der in dieser Saison in der Bundesliga noch nicht zum Einsatz gekommen ist, war in der letzten Woche schon nicht mehr mit dem Team von Trainer Markus Weinzierl ins Trainingslager nach Gran Canaria gereist, um Gespräche mit möglichen neuen Vereinen zu führen.

„Michael Parkhurst möchte sich durch Einsatzzeiten für die amerikanische Nationalmannschaft und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien empfehlen. Daher haben wir uns gemeinsam auf die Vertragsauflösung verständigt. Wir wünschen ihm nicht nur sportlich, sondern auch privat alles Gute für die Zukunft“, sagt FCA-Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.